D EN FR

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Datenschutz

    Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG).

    Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

    Um Ihren Auftrag bestmöglich bearbeiten zu können, werden die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten bei uns gespeichert und an die von uns evtl. mit Teilleistungen beauftragten Unternehmen weitergegeben. Sollten Sie Ihre Unterlagen verlieren, wenden Sie sich bitte an uns. Wir senden Ihnen gerne eine Kopie Ihres Auftrags zu. Die Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an unberechtigte Dritte außerhalb unseres Unternehmens ist grundsätzlich ausgeschlossen. Zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zwecks Bonitätsprüfung erfolgt ggf. eine Weitergabe Ihres Namens und Ihrer Adresse an ein von uns beauftragtes Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt.

    Ihr Auskunftsrecht

    Sie sind berechtigt, eine unentgeltliche schriftliche Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben. Nach der Auskunftserteilung etwaige notwendige Berichtigungen, Sperrungen oder Löschungen werden wir - sofern gesetzlich zugelassen - unverzüglich vornehmen.

  2. AGB

    1. Geltungsbereich

      Diese AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Susan Bispham, English Language Services (nachfolgend SB genannt) und deren Kunden in der jeweiligen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Sie gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung. Abweichungen, ergänzende Nebenabreden und anderweitige Vereinbarungen bedürfen einer gesonderten schriftlichen Einzelvereinbarung zwischen dem Kunden und SB.

    2. Widerstreitende AGB

    3. Bestandteil des Vertrags können nur die von SB gestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen sein. Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nicht Bestandteil des Vertrages, es sei denn, SB hat der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

    4. Vertragsabwicklung/Leistungsbeschreibung/Preise

      Unsere Leistungen

      • aa) reichen von der Übersetzung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Berufsausübung,
      • bb) ebenso befassen wir uns mit Korrekturlesen von Texten
      • cc) sowie Redigieren
      • dd) sowie Sprachtraining
      • ee) wir behalten uns ausdrücklich vor, für die Erfüllung unserer Verpflichtungen fachkundige Dritte heranzuziehen. Wir stellen sicher, dass die Auswahl der fachkundigen Personen nach pflichtgemäßem Ermessen erfolgt. Eine sorgfältige Auswahl ist erfolgt, wenn es sich bei dem beauftragten Dritten um einen Übersetzer/Dolmetscher handelt, der Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ist.

      Vertragsabwicklung

      Die Auftragserteilung erfolgt ausschließlich schriftlich, wobei es ausdrücklich genügt eine E-Mail zu senden. Die eigenhändige Namensunterschrift des Kunden wird nicht verlangt. Nach der Auftragserteilung erhält der Kunde eine schriftliche Auftragsbestätigung, in der Regel per Mail. Wenn Sie sich an uns zwecks eines Auftrags wenden, werden wir Ihnen nach dem gründlichen Herausfiltern Ihres Bedarfs ein schriftliches Angebot zukommen lassen. Ist in dem Angebot keine Frist zur Annahme enthalten, so gilt eine Frist von 14 Tagen, ab Zugang des Angebots beim Kunden. Erst wenn SB eine schriftliche Auftragsbestätigung versendet hat, wird mit der Ausführung der vereinbarten Leistung begonnen.

      Vorlagen bzw. Unterlagen/ Rechte Dritter/ Mitwirkungs-und Aufklärungspflichten des Kunden

      Die Übersetzung wird durch SB nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung sorgfältig ausgeführt. Der Kunde erhält nach der Fertigstellung des Auftrags durch SB die vertraglich vereinbarte Ausfertigung der Übersetzung bzw. der vereinbarten Dienstleistung.

      Wünscht der Kunde von SB besondere Ausführungsformen, der Übersetzung, so hat der Kunde SB rechtzeitig vor Fertigstellung des Auftrags zu informieren. Hierzu gehören insbesondere Übersetzung auf Datenträgern, Anzahl der Ausfertigungen, Verwendungszweck, Druckreife, äußere Form der Übersetzung. Ist die Dienstleistung von SB für den Druck bestimmt, hat der Kunde SB einen Korrekturabzug zur Verfügung zu stellen, so dass eine Fehlerbeseitigung seitens SB vorgenommen werden kann. Der Kunde hat aber selbst eine Prüfungspflicht inne, die sich auch auf Zahlen und Namen bezieht.

      Die Informationen und Unterlagen, die SB zur Erbringung der Dienstleistung benötigt, hat der Kunde rechtzeitig und ohne gesonderte Aufforderung zur Verfügung zu stellen. Dies gilt insbesondere für Glossare des Kunden, Abbildungen, Zeichnungen, Tabellen, Abkürzungen, interne Begriffe, etc.

      Kommt der Kunde seinen Informations- und Mitwirkungspflichten nicht nach und kommt es dadurch zu Fehlern oder Verzögerungen bei SB, so fällt dies allein in den Verantwortungsbereich des Kunden.

      Stellt der Kunde SB Vorlagen oder Unterlagen in Form von Texten, Grafiken, Bilder oä. zur Verfügung, wird für den rechtlich zulässigen Inhalt der Vorlagen keinerlei Haftung übernommen, selbst wenn diese Grundlage für unsere fertige Dienstleistung sein sollten. SB behält sich ausdrücklich vor, die Geeignetheit der vom Kunden zur Verfügung gestellten Vorlagen zu überprüfen und auch zu bemängeln. In Falle einer Bemängelung muss der Kunde entweder geeignete Vorlagen zur Verfügung stellen oder SB stellt die Geeignetheit gegen eine weitere Vergütung her.

      Es fällt allein in den Verantwortungsbereich des Kunden, dass die zur Verfügung gestellten Unterlagen und Vorlagen frei von Rechten Dritter sind. SB hat keinerlei Prüfungs- und Hinweispflichten diesbezüglich. Der Kunde übernimmt durch die Überlassung an SB die alleinige und vollständige Haftung für die Verletzung von Rechten Dritter. Im Falle einer Inanspruchnahme von SB durch in ihren Rechten verletzte Dritte wird sich SB beim Kunden schadlos halten.

      Preise

      Die Preise für die Dienstleistungen sind dem schriftlichen Angebot zu entnehmen. Werden weitere Leistungen zusätzlich erbracht, die nicht im Angebot enthalten sind, sind diese gesondert zu erstatten.

      Die Preise sind ausgewiesen als Nettopreise (ohne die gesetzliche Umsatzsteuer). Hinzu kommt noch die gesetzliche Umsatzsteuer, soweit gesetzlich notwendig.

      Die Preise richten sich nach der Sprachenkombination, dem Schwierigkeitsgrad des Textes und dem Liefertermin.

      Lieferungen/Lieferfristen

      Die rechtzeitige Bereitstellung der zu überprüfenden Texte und benötigten Unterlagen, wie Abbildungen etc. sowie eine schriftliche Terminbestätigung von Seiten des Auftraggebers sind Voraussetzung für die fristgerechte Lieferung. Die bearbeiteten Texte werden per E-Mail versandt oder per Post.

      SB ist um die Einhaltung der festgesetzten Termine bemüht.

      Kann der vom Kunden gesetzte Termin nicht eingehalten werden, wird der Kunde und Auftraggeber umgehend informiert und kann nach Terminablauf vom Vertrag zurücktreten. Für Verzögerungen durch höhere Gewalt übernimmt SB keine Haftung.

    5. Stornierung

      Wird ein Auftrag vom Kunden nach der Erteilung ohne wichtigen Grund storniert, ist der Kunde zur Zahlung der vollen Vergütung verpflichtet, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

      Tritt ein Kunde in Liquidation, Zwangsverwaltung oder meldet Insolvenz an bzw. ist zahlungsunfähig, hat er das SB mitzuteilen. SB ist dann berechtigt, alle vereinbarten Projekte zu stornieren.

    6. Haftung

      Bei der Erbringung der Dienstleistungen haften wir nicht für Schäden, ausgenommen ist eine Haftung bei eigener grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Von diesem Haftungsausschluss ist eine Verletzung an Körper und Gesundheit ausdrücklich ausgenommen. SB weist darauf hin, dass Schäden durch Computerausfälle und Übertragungsstörungen bei E-Mail-Versendung oder durch Viren verursacht worden sind, in der Regel keine grobe Fahrlässigkeit in der Sphäre von SB darstellen. SB trifft die notwendigen Vorkehrungen, wie stets aktualisierte Anti-Virus software, regelmäßiges Backup und empfiehlt auch dem Kunden, entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

      SB haftet ausdrücklich nicht für Ereignisse höherer Gewalt, wie Naturereignisse oder Verkehrs- bzw. Leitungsstörungen oder auch bei Schäden, die durch Umstände eintreten, die SB nicht zu vertreten hat und außerhalb des Einflussbereichs von SB zu verorten sind.

      Ist eine Dienstleistung von SB mangelhaft im Sinne der gesetzlichen Vorschriften, ist die Haftung von SB bei Vermögensschäden der Höhe nach - soweit gesetzlich zulässig - auf den Wert des betreffenden Auftrags begrenzt. Wichtiges Indiz ist hierbei die Höhe des vereinbarten Honorars.

    7. Vertraulichkeit

      SB verpflichtet sich, alle Daten streng vertraulich zu behandeln, sie nur zum Zweck der Dienstleistung zu verwenden und unter keinen Umständen an Dritte weiterzugeben. Das gilt auch über den Zeitraum der Bearbeitung hinaus auf unbestimmte Zeit. Bedient sich SB Dritter als Erfüllungsgehilfen, so stellen auch diese die Vertraulichkeit sicher.

      Aufgrund der Kommunikation in elektronischer Form zwischen SB und Auftraggeber kann eine vollständige Vertraulichkeit nicht garantiert werden. Es kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass unbefugte Dritte auf übermittelte Texte in Netzwerken Zugriff nehmen. SB übernimmt für solche Zugriffe und deren Folgen keine Haftung.

    8. Gewährleistung/Mängelrüge/Haftung

      Es gilt die gesetzliche Gewährleistung.

      Der Kunde ist gehalten, die Dienstleistung von SB endgültig zu überprüfen. Er muss unverzüglich nach der Fertigstellung der Dienstleistung, jedoch spätestens nach drei Werktagen (Eingang bei SB) etwaige Mängel detailliert rügen. Nach Ablauf der Frist gilt die Dienstleistung als genehmigt und mangelfrei.

      Samstag gilt nicht als Werktag. Ist der Kunde der Mängelrüge nicht fristgemäß nachgekommen, verliert er sämtliche Mängelansprüche gegen SB.

    9. Zahlungsbedingungen, Gerichtsstand und Erfüllungsort

      Die Dienstleistung ist spätestens 14 Tage nach Rechnungszugang zu bezahlen, wenn nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Die Rechnung gilt mit dem dritten Werktag ab Versendung (Postdatum) als zugegangen. Hierbei gilt der Samstag als ein Werktag.

      SB hat neben dem vereinbarten Honorar Anspruch auf Erstattung der tatsächlich angefallenen und mit dem Kunden abgestimmten Aufwendungen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird zusätzlich berechnet, sofern gesetzlich vorgesehen.

      SB ist befugt, bei umfangreichen Übersetzungen einen angemessenen Vorschuss zu verlangen. Die Angemessenheit wird von SB festgelegt. In Betracht kommt gleichfalls eine Rechnungsstellung nach fertigen Teilleistungen.

      In begründeten Fällen, insbesondere bei schon einmal eingetretenem Zahlungsverzug oder schlechter Bonität des Kunden, kann SB die Fertigstellung der Dienstleistung von der vorherigen Zahlung des vollen Honorars abhängig machen.

      Erfüllungsort ist der Sitz von SB. Gerichtsstand ist Bad Kreuznach. Vertragssprache ist Deutsch.

    10. Eigentumsvorbehalt und Urheberrecht

      Die Übersetzung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars Eigentum von SB. Der Kunde erwirbt das Nutzungsrecht hinsichtlich der erbrachten Dienstleistung erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars. Entscheidend ist der Zahlungseingang bei SB.

      SB ist Inhaberin des Urheberrechts, sofern ein solches nach den gesetzlichen Bestimmungen besteht.

    11. Salvatorische Klausel

      Die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen wird im Gesamten durch die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen nicht berührt.

Langenlonsheim 2012

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Datenschutz

    Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Telemediengesetz (TMG).

    Erhebung und Verwendung Ihrer Daten

    Um Ihren Auftrag bestmöglich bearbeiten zu können, werden die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten bei uns gespeichert und an die von uns evtl. mit Teilleistungen beauftragten Unternehmen weitergegeben. Sollten Sie Ihre Unterlagen verlieren, wenden Sie sich bitte an uns. Wir senden Ihnen gerne eine Kopie Ihres Auftrags zu. Die Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an unberechtigte Dritte außerhalb unseres Unternehmens ist grundsätzlich ausgeschlossen. Zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zwecks Bonitätsprüfung erfolgt ggf. eine Weitergabe Ihres Namens und Ihrer Adresse an ein von uns beauftragtes Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt.

    Ihr Auskunftsrecht

    Sie sind berechtigt, eine unentgeltliche schriftliche Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben. Nach der Auskunftserteilung etwaige notwendige Berichtigungen, Sperrungen oder Löschungen werden wir - sofern gesetzlich zugelassen - unverzüglich vornehmen.

  2. AGB

    1. Geltungsbereich

      Diese AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Susan Bispham, English Language Services (nachfolgend SB genannt) und deren Kunden in der jeweiligen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Sie gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung. Abweichungen, ergänzende Nebenabreden und anderweitige Vereinbarungen bedürfen einer gesonderten schriftlichen Einzelvereinbarung zwischen dem Kunden und SB.

    2. Widerstreitende AGB

    3. Bestandteil des Vertrags können nur die von SB gestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen sein. Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nicht Bestandteil des Vertrages, es sei denn, SB hat der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

    4. Vertragsabwicklung/Leistungsbeschreibung/Preise

      Unsere Leistungen

      • aa) reichen von der Übersetzung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Berufsausübung,
      • bb) ebenso befassen wir uns mit Korrekturlesen von Texten
      • cc) sowie Redigieren
      • dd) sowie Sprachtraining
      • ee) wir behalten uns ausdrücklich vor, für die Erfüllung unserer Verpflichtungen fachkundige Dritte heranzuziehen. Wir stellen sicher, dass die Auswahl der fachkundigen Personen nach pflichtgemäßem Ermessen erfolgt. Eine sorgfältige Auswahl ist erfolgt, wenn es sich bei dem beauftragten Dritten um einen Übersetzer/Dolmetscher handelt, der Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) ist.

      Vertragsabwicklung

      Die Auftragserteilung erfolgt ausschließlich schriftlich, wobei es ausdrücklich genügt eine E-Mail zu senden. Die eigenhändige Namensunterschrift des Kunden wird nicht verlangt. Nach der Auftragserteilung erhält der Kunde eine schriftliche Auftragsbestätigung, in der Regel per Mail. Wenn Sie sich an uns zwecks eines Auftrags wenden, werden wir Ihnen nach dem gründlichen Herausfiltern Ihres Bedarfs ein schriftliches Angebot zukommen lassen. Ist in dem Angebot keine Frist zur Annahme enthalten, so gilt eine Frist von 14 Tagen, ab Zugang des Angebots beim Kunden. Erst wenn SB eine schriftliche Auftragsbestätigung versendet hat, wird mit der Ausführung der vereinbarten Leistung begonnen.

      Vorlagen bzw. Unterlagen/ Rechte Dritter/ Mitwirkungs-und Aufklärungspflichten des Kunden

      Die Übersetzung wird durch SB nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung sorgfältig ausgeführt. Der Kunde erhält nach der Fertigstellung des Auftrags durch SB die vertraglich vereinbarte Ausfertigung der Übersetzung bzw. der vereinbarten Dienstleistung.

      Wünscht der Kunde von SB besondere Ausführungsformen, der Übersetzung, so hat der Kunde SB rechtzeitig vor Fertigstellung des Auftrags zu informieren. Hierzu gehören insbesondere Übersetzung auf Datenträgern, Anzahl der Ausfertigungen, Verwendungszweck, Druckreife, äußere Form der Übersetzung. Ist die Dienstleistung von SB für den Druck bestimmt, hat der Kunde SB einen Korrekturabzug zur Verfügung zu stellen, so dass eine Fehlerbeseitigung seitens SB vorgenommen werden kann. Der Kunde hat aber selbst eine Prüfungspflicht inne, die sich auch auf Zahlen und Namen bezieht.

      Die Informationen und Unterlagen, die SB zur Erbringung der Dienstleistung benötigt, hat der Kunde rechtzeitig und ohne gesonderte Aufforderung zur Verfügung zu stellen. Dies gilt insbesondere für Glossare des Kunden, Abbildungen, Zeichnungen, Tabellen, Abkürzungen, interne Begriffe, etc.

      Kommt der Kunde seinen Informations- und Mitwirkungspflichten nicht nach und kommt es dadurch zu Fehlern oder Verzögerungen bei SB, so fällt dies allein in den Verantwortungsbereich des Kunden.

      Stellt der Kunde SB Vorlagen oder Unterlagen in Form von Texten, Grafiken, Bilder oä. zur Verfügung, wird für den rechtlich zulässigen Inhalt der Vorlagen keinerlei Haftung übernommen, selbst wenn diese Grundlage für unsere fertige Dienstleistung sein sollten. SB behält sich ausdrücklich vor, die Geeignetheit der vom Kunden zur Verfügung gestellten Vorlagen zu überprüfen und auch zu bemängeln. In Falle einer Bemängelung muss der Kunde entweder geeignete Vorlagen zur Verfügung stellen oder SB stellt die Geeignetheit gegen eine weitere Vergütung her.

      Es fällt allein in den Verantwortungsbereich des Kunden, dass die zur Verfügung gestellten Unterlagen und Vorlagen frei von Rechten Dritter sind. SB hat keinerlei Prüfungs- und Hinweispflichten diesbezüglich. Der Kunde übernimmt durch die Überlassung an SB die alleinige und vollständige Haftung für die Verletzung von Rechten Dritter. Im Falle einer Inanspruchnahme von SB durch in ihren Rechten verletzte Dritte wird sich SB beim Kunden schadlos halten.

      Preise

      Die Preise für die Dienstleistungen sind dem schriftlichen Angebot zu entnehmen. Werden weitere Leistungen zusätzlich erbracht, die nicht im Angebot enthalten sind, sind diese gesondert zu erstatten.

      Die Preise sind ausgewiesen als Nettopreise (ohne die gesetzliche Umsatzsteuer). Hinzu kommt noch die gesetzliche Umsatzsteuer, soweit gesetzlich notwendig.

      Die Preise richten sich nach der Sprachenkombination, dem Schwierigkeitsgrad des Textes und dem Liefertermin.

      Lieferungen/Lieferfristen

      Die rechtzeitige Bereitstellung der zu überprüfenden Texte und benötigten Unterlagen, wie Abbildungen etc. sowie eine schriftliche Terminbestätigung von Seiten des Auftraggebers sind Voraussetzung für die fristgerechte Lieferung. Die bearbeiteten Texte werden per E-Mail versandt oder per Post.

      SB ist um die Einhaltung der festgesetzten Termine bemüht.

      Kann der vom Kunden gesetzte Termin nicht eingehalten werden, wird der Kunde und Auftraggeber umgehend informiert und kann nach Terminablauf vom Vertrag zurücktreten. Für Verzögerungen durch höhere Gewalt übernimmt SB keine Haftung.

    5. Stornierung

      Wird ein Auftrag vom Kunden nach der Erteilung ohne wichtigen Grund storniert, ist der Kunde zur Zahlung der vollen Vergütung verpflichtet, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

      Tritt ein Kunde in Liquidation, Zwangsverwaltung oder meldet Insolvenz an bzw. ist zahlungsunfähig, hat er das SB mitzuteilen. SB ist dann berechtigt, alle vereinbarten Projekte zu stornieren.

    6. Haftung

      Bei der Erbringung der Dienstleistungen haften wir nicht für Schäden, ausgenommen ist eine Haftung bei eigener grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Von diesem Haftungsausschluss ist eine Verletzung an Körper und Gesundheit ausdrücklich ausgenommen. SB weist darauf hin, dass Schäden durch Computerausfälle und Übertragungsstörungen bei E-Mail-Versendung oder durch Viren verursacht worden sind, in der Regel keine grobe Fahrlässigkeit in der Sphäre von SB darstellen. SB trifft die notwendigen Vorkehrungen, wie stets aktualisierte Anti-Virus software, regelmäßiges Backup und empfiehlt auch dem Kunden, entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

      SB haftet ausdrücklich nicht für Ereignisse höherer Gewalt, wie Naturereignisse oder Verkehrs- bzw. Leitungsstörungen oder auch bei Schäden, die durch Umstände eintreten, die SB nicht zu vertreten hat und außerhalb des Einflussbereichs von SB zu verorten sind.

      Ist eine Dienstleistung von SB mangelhaft im Sinne der gesetzlichen Vorschriften, ist die Haftung von SB bei Vermögensschäden der Höhe nach - soweit gesetzlich zulässig - auf den Wert des betreffenden Auftrags begrenzt. Wichtiges Indiz ist hierbei die Höhe des vereinbarten Honorars.

    7. Vertraulichkeit

      SB verpflichtet sich, alle Daten streng vertraulich zu behandeln, sie nur zum Zweck der Dienstleistung zu verwenden und unter keinen Umständen an Dritte weiterzugeben. Das gilt auch über den Zeitraum der Bearbeitung hinaus auf unbestimmte Zeit. Bedient sich SB Dritter als Erfüllungsgehilfen, so stellen auch diese die Vertraulichkeit sicher.

      Aufgrund der Kommunikation in elektronischer Form zwischen SB und Auftraggeber kann eine vollständige Vertraulichkeit nicht garantiert werden. Es kann nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass unbefugte Dritte auf übermittelte Texte in Netzwerken Zugriff nehmen. SB übernimmt für solche Zugriffe und deren Folgen keine Haftung.

    8. Gewährleistung/Mängelrüge/Haftung

      Es gilt die gesetzliche Gewährleistung.

      Der Kunde ist gehalten, die Dienstleistung von SB endgültig zu überprüfen. Er muss unverzüglich nach der Fertigstellung der Dienstleistung, jedoch spätestens nach drei Werktagen (Eingang bei SB) etwaige Mängel detailliert rügen. Nach Ablauf der Frist gilt die Dienstleistung als genehmigt und mangelfrei.

      Samstag gilt nicht als Werktag. Ist der Kunde der Mängelrüge nicht fristgemäß nachgekommen, verliert er sämtliche Mängelansprüche gegen SB.

    9. Zahlungsbedingungen, Gerichtsstand und Erfüllungsort

      Die Dienstleistung ist spätestens 14 Tage nach Rechnungszugang zu bezahlen, wenn nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Die Rechnung gilt mit dem dritten Werktag ab Versendung (Postdatum) als zugegangen. Hierbei gilt der Samstag als ein Werktag.

      SB hat neben dem vereinbarten Honorar Anspruch auf Erstattung der tatsächlich angefallenen und mit dem Kunden abgestimmten Aufwendungen. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird zusätzlich berechnet, sofern gesetzlich vorgesehen.

      SB ist befugt, bei umfangreichen Übersetzungen einen angemessenen Vorschuss zu verlangen. Die Angemessenheit wird von SB festgelegt. In Betracht kommt gleichfalls eine Rechnungsstellung nach fertigen Teilleistungen.

      In begründeten Fällen, insbesondere bei schon einmal eingetretenem Zahlungsverzug oder schlechter Bonität des Kunden, kann SB die Fertigstellung der Dienstleistung von der vorherigen Zahlung des vollen Honorars abhängig machen.

      Erfüllungsort ist der Sitz von SB. Gerichtsstand ist Bad Kreuznach. Vertragssprache ist Deutsch.

    10. Eigentumsvorbehalt und Urheberrecht

      Die Übersetzung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars Eigentum von SB. Der Kunde erwirbt das Nutzungsrecht hinsichtlich der erbrachten Dienstleistung erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars. Entscheidend ist der Zahlungseingang bei SB.

      SB ist Inhaberin des Urheberrechts, sofern ein solches nach den gesetzlichen Bestimmungen besteht.

    11. Salvatorische Klausel

      Die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen wird im Gesamten durch die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen nicht berührt.

Langenlonsheim 2012

Susan Bispham  |  Tel: +44 (0) 1780 722052  |  E-Mail: info@susan-bispham.de